Wasliestdieda

Kurzgeschichten für zwischendurch

103 Oma Hartmanns Brille ist weg - Günter Wendt

Ein langweiliger Krimi

08.07.2022 14 min Günter Wendt

Oma Hartmann vermisst ihre Brille. Ein Fall für Kommissar Kollerup, der sich auf die Suche nach dem Brillendieb macht.
Günter Wendt, in einem kleinen Dorf in der Nähe von Bremerhaven geboren, entdeckte bereits in der Grundschule seinen Hang zum Geschichtenschreiben. Von 2006 bis 2008 erschienen als erfolgreiche Beteiligung an Autorenwettbewerben des nordfriesischen Ahead and Amazing Verlags verschiedene Geschichten aus seiner Feder. So sind in der Buchreihe "Was wäre wenn" phantastische, kriminelle und gruselige Geschichten von Günter Wendt zu finden. 2009 gewann sein Essay "Macht Leben klug" in einem regionalen Literaturwettbewerb den ersten Preis. Zwischendurch und immer mal wieder ist er im Offenen Kanal Westküste als Radiomacher und Drehbuchautor unterwegs. Ab 2013 folgten Lesungen, unter anderem bei einem regionalen Kulturfestival. Seit 1995 lebt Günter Wendt mit seiner Frau und drei Katzen in Husum.

Momentan liegen zwei Krimis von ihm vor. "Die letzte Fähre ging um Fünf" heißt der erste und bildet den Auftakt einer Regionalkrimiserie mit dem Hauptkommissar Kollerup. Der zweite, "Die letzte Sendung lief um Zehn", erschien im März. Der dritte ist gerade in Arbeit.

Weitere Informationen zu Günter Wendt findest du unter: https://www.edition-krimi.de/guenter-wendt/

Kontaktmöglichkeiten:
FB: Kollerup

******
Zum Podcast:
Web: http://wasliestdieda.de 
Insta: wasliestdieda 
FB: wasliestdieda? 
Mail: mail@wasliestdieda.de